Studium Generale: Zwei Wegbereiter der modernen Kunst

Wassily Kandinsky (1866-1944) - Pionier der abstrakten Malerei



So unterschiedlich die Künstler auch sein mögen - Klimt und Kandinsky hatten einen engen Bezug zu Franz von Stuck, dem Münchener Jugendstilmaler, der Lehrer von Kandinsky war und mit Klimt zeitweise zusammen arbeitete. Klimt avancierte zum Wiener Jugendstilmaler schlechthin, und Kandinsky näherte sich über den linear-ornamentalen Stil der Abstraktion an. 1910 schuf er sein erstes abstraktes Aquarell und revolutionierte mit seiner ungegenständlichen Malerei die Kunst des 20. Jahrhunderts. Überzeugt von der Autonomie der Farbe, die er aufgrund seiner synästhetischen Begabung auch "hörte", schuf Kandinsky glühendfarbige Bilder, von denen eine nahezu mystische Wirkung ausgeht. Zusammen mit Gabriele Münter, der langjährigen Lebensgefährtin, und Franz Marc gründete er den Blauen Reiter, die Vereinigung expressionistischer Künstler im süddeutschen Raum.

1 Abend, 15.03.2018,
Donnerstag, 19:30 - 21:00 Uhr
1 Termin(e)
Barbara Pfeuffer Studiendirektorin i. R.
A099
Haus der Kultur, Judengasse 3, 86720 Nördlingen, Raum 1, 2. OG
Kursgebühr:
7,00
 
Belegung: