Ständig unter Strom - Stress und Anspannung machen uns krank



Die Anforderungen der heutigen Leistungsgesellschaft, Angst vor der Zukunft, berufliche und familiäre Verpflichtungen gerade in der mittleren Lebensphase, ein hoher Anspruch an uns selbst, ständige Erreichbarkeit und fortwährender Zeitdruck sorgen für Hektik und Stress: wir stehen pausenlos "unter Strom".
Das vegetative Nervensystem gerät aus dem Gleichgewicht.
Folgen sind anfangs schlechter Schlaf, Verdauungsstörungen, ständige Müdigkeit, später Bluthochdruck, Gewichtszunahme, Diabetes und letztlich Herzinfarkt und Schlaganfall. Auch das Immunsystem macht schlapp - mehr Infekte und auf Dauer Tumorerkrankungen sind das Resultat.
Durch eine Analyse des vegetativen Nervensystems (VNS - Analyse) lässt sich frühzeitig erkennen, ob das Gleichgewicht zwischen Sympathikus (Anspannung = Energieverbrauch) und Parasympathikus (Entspannung = Regeneration) gestört ist und Maßnahmen einleiten, um unsere innere Balance zu finden, Energie zu schöpfen und Lebensfreude zu bewahren.

1 Abend, 26.09.2019,
Donnerstag, 19:00 - 20:30 Uhr
1 Termin(e)
Dr. Winfrid Grunert, Facharzt für Innere Medizin
V003
Sparkasse Nördlingen, Bei den Kornschrannen 1, 86720 Nördlingen, Vortragssaal, Seiteneingang Süd, 1. OG
Eintritt:
3,00