Impfchips, die "BRD GmbH", Chemtrails, Reptiloide oder QAnon - Von der Gefahr durch und dem konstruktiven Umgang mit Verschwörungstheorien


Unsicherheiten und Krisen durch wirtschaftliche Einbrüche, schnelle Veränderungen der Arbeits- und Lebenswelt, Pandemien oder (bewaffnete) gesellschaftliche Konflikte verleiten manche Menschen zum Glauben an Verschwörungstheorien. Dabei reichen Überzeugungen vom kleinen Irrglauben zu diversen Themen bis hin zur Anhängerschaft an gesellschaftspolitisch höchst gefährliche Strukturen wie z.B. die Reichsbürgerbewegung und QAnon. Besonders für Angehörige und Freunde kann es sehr schwierig sein, wenn ein lieber Mensch durch den Hinweis auf die Unsinnigkeit seiner Überzeugungen, in seinen verschwörungstheoretischen Ansichten scheinbar nur verstärkt wird.
Woher kommen Verschwörungstheorien? Was macht sie so attraktiv? Wie geht man auf Menschen mit verschwörungstheoretischen Ansichten zu und bleibt im Kontakt? Wo findet sich Hilfe in ganz konkreten Situationen?
Auf diese und weitere Fragen gibt dieser Kurs in Vortrag und offenem Gespräch Antworten.


Bitte mitbringen: evtl. Schreibzeug

1 Abend, 16.04.2024
Dienstag, 19:00 - 21:00 Uhr
1 Termin(e)
Di 16.04.2024 19:00 - 21:00 Uhr Haus der Kultur, Judengasse 3, 86720 Nördlingen, Raum 2, 2. OG
Dr. Franziska Emmerling
, Neurowissenschaftlerin & Psychologin, Leiterin Sachgebiet Kultur und Erwachsenenbildung
241-NO1060.12
Kursgebühr: 7,50 €

  1. Weitere Veranstaltungen von Dr. Franziska Emmerling

    1. Auf den Spuren des Grundgesetzes - ein Seh- und Hörpfad durch Nördlingen241-NO1010.27 neu 

      Kultur, Bildung und Grundgesetz
      23.04.24 (1-mal) 17:00 - 18:00 Uhr
      Nördlingen
      Plätze frei
      (Plätze frei)